Planetengetriebe

Am IMS wurden unterschiedliche Projekte rund um das Themenfeld Planetengetriebe behandelt. Planetengetriebe zeichnen sich durch ihre kompakte Bauweise und hohe Leistungsdichte aus, wobei die auftretenden Anregungsmechanismen vielschichtiger als die eines gewöhnlichen Getriebes sind.

Die Forschungsgruppe allgemeine Schwingsysteme befasst sich unter anderem mit der messtechnischen Erfassung und Analyse von Schwingungssignaturen und der Analyse von charakteristischen Schadensmechanismen von Planetengetrieben. Ein Fokus liegt hierbei auf der Betrachtung von Zusammenhängen zwischen Schwingungen und Mikrogeometrieabweichungen innerhalb der Planetengetriebe- Baugruppe. Neben der Systemidentifikation werden ebenfalls auftretende Schadensmechanismen und deren Fortpflanzung in Hochleistungsplanetengetrieben untersucht. Insbesondere werden dabei die Effekte durch Wiedereinspeisung von Zahnbruchfragmenten betrachtet.

Aktuelle Projekte:

Experimentelle und numerische Untersuchung des Schadensfortschritts im Hochleistungsplanetengetriebe nach Einbringung von Bruchfragmenten (GRACE II)

Abgeschlossene Projekte:

Schwingungssignaturanalyse von Planentengetrieben

PERFEKT – Hochleistungsgetriebe HLG