Intelligente Längsdynamiksteuerung für vernetzte Fahrzeuge

Zeitraum: 2018 – 2021

Kooperation: ATHENE

Förderung: siehe rechts

Forschungsschwerpunkt des IMS innerhalb des Projekts (CRISP IP4) ist es, eine adaptive, selbstlernende Steuerung der Längsdynamik von vernetzten Fahrzeugen als Anwendungsfall eines resilienten IoT-Systems zu entwickeln. Durch die Einbeziehung von gesammelten Fahrdaten und die Kommunikation von vernetzten Fahrzeugen untereinander (V2V) kann die Längsdynamik des Fahrzeugs so direkt im Betrieb auf Basis maschineller Lernverfahren optimiert werden, um in verschiedensten Situationen beispielsweise möglichst energieeffizient oder komfortabel zu fahren. Ein zentraler Aspekt ist dabei die Sicherstellung der funktionalen Sicherheit im Sinne eines resilienten Gesamtsystems.

Kontakt: Tobias Eichenlaub