Reallabor „SWIVT-Quartier“

Das Reallabor „SWIVT-Quartier“ umfasst die Wohnsiedlung, welche im Rahmen der SWIVT-Projekte betrachtet wird.

Das Quartier „Moltkestr. 3-19“ und die Blockrandbebauung „Bessunger Str. 158-188“ liegen in direkter Nachbarschaft der sogenannten „Postsiedlung“ in Darmstadt-Bessungen. Das Quartier umfasst insgesamt 208 Wohneinheiten. Der Teil „Bessunger Str.“ wird hierbei saniert und energetisch nachgebessert, während der Teil „Moltkestr.“ komplett durch moderne Neubauten auf energetisch sehr hohem Standard ersetzt wird. Diese Heterogenität des Quartiers macht den Einsatz verschiedener energetischer Technologien notwendig und erhöht die Komplexität des Gesamtsystems. Das Quartier eignet sich hervorragend, um neue „Smart Grid“-Technologien aus dem Bereich Hard- und Software in realer Umgebung zu testen, da sich bei diesem Quartier um eine vollständig bewohnte Siedlung handelt.

Am IMS wird der SWIVT-Controller für den realen Einsatz im SWIVT-Quartier weiterentwickelt und angepasst. In Zusammenarbeit mit den beteiligten Unternehmen werden zahlreiche Daten im SWIVT-Quartier aufgenommen, welche zum einen für die Optimierung des Betriebs des Energiesystems genutzt werden, darüber hinaus aber auch für andere Forschungszwecke im Rahmen von datenbasierten Optimierungsansätzen genutzt werden können.