Timo Hopf, M.Sc.

Bild: IMS

Timo Hopf studierte an der TU Darmstadt Maschinenbau. Bereits während des Studiums interessierte er sich für die Forschungsbereiche der Regelungstechnik, Aktoren und aktiver Schwingungskompensation. Seine Masterarbeit führte er am IMS zu dem Thema „Auslegung und Konstruktion eines aktiven Magnetlagers für Schwungmassenspeicher in Außenläuferbauform“ durch.

Seit 01.12.2019 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IMS in den Forschungsbereichen Energiespeichersysteme und aktive Schwingungssysteme und bearbeitet Fragestellungen rund um aktive Magnetlager. Im Forschungsprojekt „KoREV II“ sind sensorlose Magnetlager, Verlustoptimierung und Effizienzsteigerung sowie die Entwicklung von neuen Regelstrategien im Bereich der Schwungmassenspeicher Forschungsschwerpunkt.