Antriebsprüfstand CONNECT

Erprobung und Optimierung der für die Mobilität der Zukunft relevanten Antriebskonfigurationen und Betriebskonzepte

Der IMS CONNECT mit zwei Lastmaschinen ermöglicht die realitätsgetreue Erprobung von Antriebssystem in Inline- und Transversal-Anordnung. Eine Synchronmaschine wird als Antriebsmaschine eingesetzt, die sowohl das hochdynamische Systemverhalten eines Verbrennungsmotors als auch eines Traktions-Elektromotors abbilden kann. Darüber hinaus können auch integrierte elektrische und hybride Antriebskonzepte inklusive E-Maschinen und Leistungselektronik am IMS CONNECT untersucht werden. Das Konditionierungssystem erlaubt eine Schmierstofftemperierung im Prüfling zwischen -10°C und +150°C und so gezielt die Temperaturabhängigkeit verschiedener Parameter zu untersuchen. Die Automatisierung des Prüfstands ermöglicht die automatisierten Prüfprogramme und die Einbindung aktiver Systeme über die Kommunikationsschnittstellen.

Unser Angebot:

  • Statische und dynamische Tests von Antrieben mit höherer Drehzahl (max. 10.000 1/min) und Leistung (Nenndrehmoment 500 Nm bis 4.500 1/min)
  • Test von Systemen bzw. Untersuchung der temperaturabhängigen Parameter mit regulierter Schmierstofftemperatur zwischen -10°C und +150°C
  • Untersuchung des Effizienz- bzw. Verlustverhaltens für Antriebsstränge oder einzelne Komponenten
  • Funktionalitätstest: Schaltvorgang, Anfahrvorgang und Kupplungstest
  • Validierung der Simulation (z.B. Effizienz- bzw. Getriebeverlustmodellierung)
  • Nachfahren von Prüfzyklen

Fachkompetenz:

  • Prüflingstemperierung
  • Innovativ zielgerichtetes Experiment-Design
  • Hohe Wiederholbarkeit durch streng kontrollierte Testbedingungen
  • Realitätsgetreue Erprobung
  • Präzise Messtechnik
  • Hohes Automatisierungsniveau
  • Mögliche Einbindung von Programmen wie Python und MATLAB/Simulink
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Kontakt: Zhihong Liu

Weitere Infos:Mehr erfahren